Beförderungsbedingungen

Hauptsaison von Ostern bis 3. Oktober 2017

Der Fahrpreis wird vor Antritt der Fahrt in Bar entrichtet. Für Schiffs-, Schleusenausfälle und Verspätungen keine Haftung. Fahrplan- und Preisänderungen vorbehalten. Bei Sachbeschädigung haftet der Fahrgast. Eltern haften für ihre Kinder. Speisen und Getränke können nur über die Bordrestauration bezogen werden. Schwerbehinderte können nicht unentgeltlich befördert werden, da die Fahrgastschiffahrt dem Gesetz über die unentgeltliche Beförderung Schwerbehinderter nicht unterliegt. Vgl. BGBL vom 9.7.79 Seite 989 ff. Fahrräder können gegen Entgeld transportiert werden. Hunde werden gerne kostenlos mitgenommen. Fahrterklärungen in deutscher Sprache. Eine Gewähr für die Ausführung der Fahrten und Routen sowie die Einhaltung des Fahrplanes wird nicht übernommen.