Fahrten nach Sarreguemines

An Bord kann man nicht nur erholsam die vorbeiziehende Landschaft genießen, sondern auf Wunsch mit kleinen Speisen und mehrgängigen Menüs die Fahrt zu einem kulinarischen Ereignis machen.

Die Saar bei SarregueminesDie Fahrt beginnt in der Innenstadt an der Alten Brücke am Staatstheater und führt durch die Stadenanlage nach St. Arnual. Vorbei am interessant gestalteten, modernen Kohlekraftwerk und dem Osthafen, geht es durch die ruhige Natur zur Schleuse Güdingen. Bei der Einfahrt in die kleine Kammer stockt so manchem der Atem, ob das Schiff auch wirklich in die Schleuse reinpasst? Kurz hinter Güdingen wird die Grenze nach Frankreich erreicht und die erste Schleuse dort per Funk vom Schiff aus geöffnet.

Von einigen Städten und Ortschaften auf der Tour wird man schon gehört haben, Kleinblittersdorf, Großbliedersdorf oder Hanweiler, wo das Rilchinger Mineralwasser abgefüllt wird. Vor Sarreguemines müssen wir unter einer niedrigen Brücke bei Welferding drunter «durchtauchen». Deswegen fahren wir das Verdeck und das Ruderhaus herunter und machen das Schiff «kleiner».

Nach 2,5 Stunden und insgesamt 4 Schleusungen und ca. 18 km Fahrstrecke erreichen wir Sarreguemines. Hier gibt es viel zu erkunden. Keramikmuseum, Fayencerie, Casino und Wochenmarkt sind nur einige Beispiele.

Anleger am Casino in Sarreguemines

Nach dem Aufenthalt von 2 Stunden geht es wieder zurück nach Saarbrücken in umgekehrter Reihenfolge. Während der Fahrt informiert Sie Kapitän Günter Emmer über die Sehenswürdigkeiten usw. Unsere motivierte Crew wird allen Ansprüchen gerecht. Nicht nur unsere günstigen Fahrpreise, auch ausgewählte Getränke sowie Speisen, erlauben es jedem Geldbeutel eine Tour durch die Natur zu erleben.

Unsere beste Werbung sind unsere zufriedenen Fahrgäste. Die Fahrten finden bei jedem Wetter statt. Gruppenpreise ab 20 Personen.